Nachrichten

Platzvergabe im Wintersemester 2018/2019 - Begleitseminare, Übungen

23.07.2018

Die Vergabe der Begleitseminare zu den Modulen Physische Geographie I, Humangeographie I und zu den praktischen Übungen zu GIS I und IKT (2-Fächer Bachelorstudiengang) erfolgt im Rahmen der Erstsemesterwoche ab dem 15. Oktober 2018. Alle Studierende, für die diese Module vorgesehen sind und höhere Fachsemester, werden Mitte Oktober per E-Mail an die stu-Adresse informiert. Nebenfachstudierende melden sich bitte für den Newsletter an.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Platzvergabe zu den Modulen der Speziellen Geographie und den vertiefenden Methodenübungen.

Einführungswoche Wintersemester 2018/19

20.08.2018

Hier erhalten Sie Informationen zur Einführungswoche des Geographischen Instituts im Wintersemester 2018/2019.

Publication in Nature Communications: "Mediterranean UNESCO World Heritage at risk from coastal flooding and erosion due to sea-level rise"

23.10.2018

Eine Studie von Lena Reimann, Doktorandin bei Prof. Vafeidis, zeigt, dass Weltkulturerbestätten am Mittelmeer durch Anstieg des Meeresspiegels bedroht sind und die Gefährdung durch Sturmfluten um bis zu 50 Prozent steigen könnte.

Diese Studie wurde im Nature Coomunications veröffentlicht und machte internationalonal auf sich aufmerksam.

Das Institut gratuliert Frau Reimann und dem Team ganz herzlich!

 

Artikel im Original:
https://www.nature.com/articles/s41467-018-06645-9

Presse:
https://www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/weltkulturerbe-durch-anstieg-des-meeresspiegels-bedroht/

https://www.tagesschau.de/ausland/klimawandel-welterbe-101.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/unesco-welterbe-staetten-durch-klimawandel-bedroht-a-1233680.html

https://www.welt.de/wissenschaft/article182285232/Unesco-Erbestaetten-im-Mittelmeer-Venedig-werden-wir-verlieren.html

 

Rundbrief Geographie zum DKG2019

23.07.2018

Editorial im "Rundbrief Geographie" von Prof. R. Wehrhahn zum Deutschen Kongress für Geograpie 2019 und call for papers

Publication in "Nature": Future response of global coastal wetlands to sea-level risel

19.09.2018

A new global study involving researchers from the Coastal Risks and Sea-Level Rise Research Group, Department of Geography in Kiel suggests coastal wetlands can survive rising sea levels and continue to provide natural defence from flooding if they are able to migrate further inland. 

The full paper "Future responses of global coastal wetlands to sea level rise" has been published in the scientific journal Nature and is available to read online. Further background information is also available in Nature and ScienceNews.