Nachrichten

Platzvergabe Wintersemester 2021/2022

25.06.2021

Die Platzvergabe der Module im 1F-Bachelor Geographie, 2F-Bachelor Geographie, 2F-Master Geographie und Nebenfach Geographie für das Wintersemester 2020/21 hat begonnen. Bis zum 05.07.2021 10:00 Uhr ist die Teilnahme an der Bedarfsermittlung möglich. Weitere Informationen erhalten Sie im OLAT-Kurs Studienberatung - Platzvergabe und Geographie.

 

Kolloquium - Kreativwirtschaft, soziale Medien und Wirtschaftsgeographie

19.11.2020

Am Montag, 23.11.2020 startet unsere digitale Kolloquiumsreihe mit einem Vortrag zur Kreativwirtschaft und sozialen Medien. Die Einschränkungen der Corona-Pandemie brachten die Kreativwirtschaft in den letzten Wochen häufig in die Medien.

Dr. Benjamin Klement arbeitet am Institut für Internationales Management und Wissensökonomie in Leipzig. In seinem Vortrag zeigt er u.a. wie er als Wirtschaftsgeograph Daten sozialer Medien wissenschaftlich nutzen kann:

Innovationen in der Kreativwirtschaft finden und analysieren mit Resonanzindikatoren

Innovationen in der Kreativwirtschaft gelten – wie so viele nicht-technologische Innovationen - als „hidden innovation", die sich standardisierter Klassifikation und Messung und somit auch amtlichen Statistiken entziehen. In sozialen Medien entsteht jedoch ein reicher Fundus an nutzergenerierten „digitalen sozialen Daten", in denen die Resonanz von Innovationen in der Gesellschaft erfasst wird. In diesem Vortrag wird aufgezeigt, wie Resonanzindikatoren für Mapping und Analyse von Innovationen in urbanen Musikszenen genutzt werden und diskutiert, inwiefern derlei Indikatoren auch in anderen Feldern nutzbar sind.

Seien Sie dabei am Montag, 23.11.2020 um 16:15.

Zoom-Meeting-Link: https://uni-kiel.zoom.us/j/89969099701

Bewerben Sie den Terming gerne in Ihren Netzwerken.

Herzliche Grüße,

Katja Kuhwald und Robert Hassink

 

DenkRaum Fellows

07.12.2020

Dr. Jonas Hein und Dr. Sören Weißermel wurden als Fellows für den DenkRaum (Thema "Urban Design", 2021-2023) ausgewählt. DenkRaum ist ein Post-Doc Programm der CAU Exzellenzstrategie "Kiel University Interfaces"

Das Geographische Institut gratuliert recht herzlich!

Geographisches Kolloquium, 07.06.2021 - Economic complexity

07.06.2021

Pierre-Alexandre Balland, Utrecht University & Artificial and Natural Intelligence Toulouse Institute

Economic complexity: theory & applications 

Economic complexity has emerged as a powerful paradigm to understand key issues in economics, geography, innovation studies, and other social sciences. It focuses on using information on the structure of the economy to shed new light on the variation in standards of living across nations, differences in sophistication of technologies, and the spatial concentration of knowledge. A host of policy institutions, ranging from international organizations such as the World Bank, World Economic Forum, European Commission, and OECD to national and local actors, have embedded both the methodology and conceptual framework of complexity into their core toolbox. In this lecture, Pierre-Alexandre Balland will discuss the key theoretical and empirical insights of this emerging field on its applications beyond academia. 

Zoom-Meeting:

https://uni-kiel.zoom.us/j/65680907819?pwd=VHdzT0JOWjFUeFdYSCthYU1IQjlFUT09

Meeting-ID: 656 8090 7819, Kenncode: 829195

 

Kolloquium am Geographischen Institut

30.04.2021

Montag, 03.05.2021 16:15 Uhr
Human Geographies of the Oceans: Territory, Governance, Mobility.

This paper explores the relationship between human geography and the ocean and challenges the grounded ontologies that underpin the discipline, which drive regimes of governance at sea. It offers a theoretical tracking of the uncharted territories of governance that foreground ocean management approaches before exploring alternatives that might be more mobile and dynamic. It does so through investigating - in particular - efforts to route global shipping traffic in key maritime bottlenecks worldwide. This paper argues that without critical consideration of the kinds of thinking - the ontologies and geophilosophies - that drive ocean management, it will lack the transformative potential many hope it will achieve for sustainable development.
Zoom-Meeting:
https://uni-kiel.zoom.us/j/65680907819?pwd=VHdzT0JOWjFUeFdYSCthYU1IQjlFUT09
Meeting-ID: 656 8090 7819, Kenncode: 829195

Vortrag und Diskussion werden auf Englisch sein. Bewerben Sie den Termin gerne in Ihren Netzwerken und Lehrveranstaltungen, damit wir eine rege Beteiligung erreichen.
Herzliche Grüße,

Sören Weißermel

-------------------------------------------------- 

our Geographical Colloquium will start next Monday with an exciting lecture by Prof. Dr. Kimberley Peters from the Helmholtz Institute for Functional Marine Biodiversity at the University of Oldenburg (HIFMB) with a human geography perspective on oceans.
Monday, May 03, 04:15 pm
Human Geographies of the Oceans: Territory, Governance, Mobility.

This paper explores the relationship between human geography and the ocean and challenges the grounded ontologies that underpin the discipline, which drive regimes of governance at sea. It offers a theoretical tracking of the uncharted territories of governance that foreground ocean management approaches before exploring alternatives that might be more mobile and dynamic. It does so through investigating - in particular - efforts to route global shipping traffic in key maritime bottlenecks worldwide. This paper argues that without critical consideration of the kinds of thinking - the ontologies and geophilosophies - that drive ocean management, it will lack the transformative potential many hope it will achieve for sustainable development.
Lecture and discussion will be in English. Feel free to promote the information to your networks and courses.
 

Geographisches Kolloquium, 14.06.2021 - Infrastrukturierung der urbanen Zukunft

10.06.2021

Geographisches Kolloquium -  Montag, 14.06.2021 um 16:15 Uhr

Prof. Dr. Antje Bruns, Universität Trier

Infrastrukturierung der urbanen Zukunft: Die Küstenmetropole Accra

Im Mittelpunkt des Vortrags steht der Vorschlag, urbane Dynamiken über sozio-technische Systeme zu erfassen. Sozio-technische Systeme (Infrastrukturen) konstituieren Städte und machen „citiness" aus. Ihre Analyse eignet sich nicht nur, um die wechselseitige Durchdringung von sozialen und materiellen Prozessen fassbar zu machen, sondern auch um Ungleichheiten aufzudecken und Ansatzpunkte für eine Transformation zu identifizieren. Diese Zusammenhänge erläutere ich exemplarisch anhand der wachsenden Küstenmetropole Accra (Ghana) und beziehe mich dabei auf Wasserinfrastrukturen.

Zoom-Meeting, Zugangsdaten können per E-Mail erfragt werden bei Sören Weißermel  weissermel@geographie.uni-kiel.de

Vortrag und Diskussion werden auf Deutsch sein. Bewerben Sie den Termin gerne in Ihren Netzwerken und Lehrveranstaltungen, damit wir eine rege Beteiligung erreichen.

_________________________________________________________________________

Dear colleagues, dear students

Next Monday, June 14, 04:15 p.m. Prof. Antje Bruns from the University of Trier will give a lecture in our Geographical Colloquium. Through the concept of socio-technical systems, she will look at urban dynamics using the example of Accra, Ghana.

Lecture and discussion will be in German (see above for abstract, title and access). Feel free to promote the information to your networks and courses.

Zoom-Meeting, Accessdata via mail by Sören Weißermel  weissermel@geographie.uni-kiel.de