Contact

postal adress:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Geographisches Institut
Ludewig-Meyn-Str. 14
D-24098 Kiel

all student affairs:

Mr Lutz-Michael Vollmer
Tel : +49 431 880 2954
Fax: +49 431 880 4658
vollmer@geographie.uni-kiel.de

main office:

Mr. Alan Haberland
Tel : +49 431 880 2943
Fax: +49 431 880 4658
info@geographie.uni-kiel.de

ShortcutsShortcuts
Uni Kiel
ERASMUS
CalenderCalender
May
« May 2015 »
MoTuWeThFrSaSu
123
4 May 04, 2015 17:00-18:45 Colloquium at Department of Geography 5678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Department of Geography at the Kiel University

230_cau_1b.jpg

 

*** news - mostly german ***

 

Bewerbung für Geographie-Master in Kiel

Die Bewerbungsunterlagen für die Master Stadt- und Regionalentwicklung und Umweltgeographie und -management sind online. Bewerbungsschluß ist der 31.5.2015. Weitere Informationen finden Sie unter „Infos für Interessierte“.

 *** achive***

Exkursionsplatzvergabe 2015

Das Exkursionsangebot für das Sommersemester 2015 ist da. In der Synthese sowie im UNIVIS finden Sie alle relevanten Informationen. Zur Teilnahme füllen Sie bitte das Bewerbungsfomular vollständig aus und werfen es in die Wahlbox vor dem Büro der Studienkoordination (Raum 212, LMS14). Am Montag den 9.02.2015 um 9:02h wird die Wahlbox geleert und ausgezählt. Für jede Exkursion wird eine OLAT-Gruppe angelegt, in die dann die ausgesuchten TeilnehmerInnen gebucht werden. Sie haben dann bis zum 12.2. Zeit diesen Platz in OLAT zu bestätigen. Sollten Sie diesen Platz nicht in OLAT bestätigen, wird Ihr Platz anderweitig vergeben. Vielen Dank.

Geographisches Kolloquium, Der Klimawandel aus Sicht der Versicherungswirtschaft.

Dr. Tim Peters, Experte für private Risikovorsorge, Meteorologe und Versicherungsmathematiker.

Die Jahre 2013 und 2014 waren durch zahlreiche Naturereignisse geprägt. Mit der Häufung von Naturereignissen kommt immer wieder die Frage auf, ob damit bereits erste Auswirkungen des Klimawandels beobachtet werden konnten, und welche Herausforderungen ein in der Zukunft geändertes Klima für die Versicherungsbranche mit sich bringen kann. Der Vortrag greift diese Fragestellungen unter Berücksichtigung des derzeitigen Kenntnisstandes sowie anhand aktueller Forschungsergebnisse auf. Am Beispiel der Aktivitäten des Provinzial NordWest-Konzerns, der sich aktiv mit den Themen, Umgang und Bewertung von Naturereignissen sowie der Abschätzung der Klimaveränderungen und deren Auswirkungen auf die Schadensituation auseinandersetzt, wird ein möglicher Umgang mit der Situation beschrieben.

Montag, 02.02.2015, 16:00 Uhr
Geographisches Institut der CAU Kiel
Ludewig-Meyn-Strasse 12, Hörsaal Geographie

Geographisches Kolloquium, 12.01.2015 - 18:15 Uhr Ludewig-Meyn-Str. 12, Raum 9, Hörsaal Geographie

Dr. Samuel Mössner, Universität Freiburg
"Widerstand und Beteiligung in der post-politischen Stadt."

Der zivilgesellschaftliche Protest ist auf die Straße zurückgekehrt. Doch dominiert noch oft die Vorstellung, Proteste seien eine Störung eines ansonsten harmonischen Zustands von Gesellschaft. Eine solche Betrachtung läuft Gefahr, das komplexe Verhältnis von Konflikt, Protest und politischer Teilhabe zu unterschätzen. Ansätze, die die post-demokratischen und post-politischen Tendenzen in der Gesellschaft kritisieren, scheinen eine geeignetere Perspektive vorzuschlagen, die den Blick weg vom singulären Konflikt und Protest um einzelne Entwicklungen oder politische Entscheidungen hin auf grundlegendere Fragen um das gesellschaftlich dominierende Verständnis von Gleichheit und Gerechtigkeit richten. Ein solcher Ansatz konzeptualisiert Gesellschaft als Differenz, Dissens und Antagonismus. Ziel des Vortrags ist es, anhand von empirischen Beispielen von Haus- und Gebäudebesetzungen sowie nachhaltiger Stadtentwicklung die post-politische Kritik vorzustellen und zu diskutieren, in wieweit diese Perspektive geeignet ist, aktuellen und unter der Begrifflichkeit der Neoliberalisierung von Stadt bekannt gewordenen Entwicklungen kritisch zu hinterfragen.

Montag, 12.01.2015, 18:15 Uhr
Geographisches Institut der CAU Kiel
Ludewig-Meyn-Strasse 12, Hörsaal Geographie

ERASMUS- Informationsveranstaltung

Am Montag, 15.12.2014, von 12:00 - 13:00 Uhr findet eine ERASMUS-Informationsveranstaltung statt. Prof. Dr. Rainer Wehrhahn wird dort über das ERASMUS-Programm, Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen informieren. Ort: LMS12 - R.9[Hörsaal Geographie];

 

Geographisches Kolloquium, 1.12.2014 - 16:00 Uhr Ludewig-Meyn-Str. 12, Raum9, Hörsaal Geographie

Am Montag, den 1.12.2014 veranstaltet die Fachschaft Geographie ein Kolloquium, in dem Studierende und Interessierte einen Einblick in aktuelle Foschungsarbeiten der Kieler Geographie erhalten.

Weiter Informationen auf der Webseite der Fachschaft.

Geographisches Kolloquium, 10.11.2014 - 17:15 Uhr Ludewig-Meyn-Str. 12, Raum9, Hörsaal Geographie

Dr. Carolin Schurr, Universität Zürich
Wunschkinder made in Mexico: Biopolitische Geographien der (assistierten) Reproduktion

Überbevölkerung, ein Zuviel an Kindern, gilt bis heute als ein zentrales Hindernis für ‚Entwicklung’ im globalen Süden. Biopolitische Maßnahmen wie Familienplanungsprogramme haben in Lateinamerika insbesondere versucht, die Hyper-Fruchtbarkeit indigener und ländlicher Frauen zu kontrollieren. Somit zielen staatliche Biopolitiken darauf ab, nationale Körper auf bestimmte rassifizierte Art und Weise zu (re-)produzieren und zu regulieren. Indessen wird im Kontext schnell wachsender Fruchtbarkeitsmärkte Biopolitik immer mehr zu einer Bioökonomie. Am Beispiel des neuen Marktes für Fruchtbarkeits- und Leihmuttertourismus in Mexiko beschäftigt sich der Vortrag mit der Frage, wie neue Formen der Eugenik in dieser globalen Bioökonomie entstehen. Indem Eizellen weißer Spenderinnen mehr Wert zugeschrieben bekommen als Eizellen von nicht-weißen Frauen und die Körper indigener Frauen zwar die Kinder westlicher Paare als Leihmütter austragen, aber keine genetischen Spuren hinterlassen, entstehen neue postkoloniale Geographien rassifizierter Reproduktion. Welches Leben wie viel ‚wert’ ist, wessen Gene gefragt sind und welche Eizellen lieber erst gar nicht befruchtet werden, entscheidet nicht länger Vater Staat, sondern die Kaufkraft der Wunscheltern.Der Vortrag diskutiert, wie globale Ungleichheiten zwischen Nord und Süd durch transnationalen Formen der Fortpflanzung (re-)produziert beziehungsweise herausgefordert werden.

 

Einführungswoche für alle Erstsemester 20.-24.10.2014

Wir begrüßem herzlich alle neuen Studierenden, die ihr Studium in den Studiengängen Bachelor und auch im Master in Kiel neu beginnen am Kieler Geographischen Institut. Bitte beachten Sie die verplichtende Einführungswoche als spezielles Angebot. Die Einführungswoche ist auch verpflichtend für alle Studierenden, die neu in Kiel sind (Studienortwechsler) und alle in- und ausländischen Gaststudierenden an unserem Institut.

Nur im Rahmen der Einführungswoche werden die Plätze für die zulassungsbeschränkten Erstsemesterveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge vergeben. Weitere Programmpunkte sind die Vorstellung des Insituts sowie administrativ-technische Fragen (Prüfungsorganisation, PC-Labor, Bibliothek), kurz: hier gibt es alle wichtigen Informationen und Plätze, die man für den Einstieg ins Studium braucht.

Das Programm der Erstsemesterwoche!

Wir wünschen allen einen guten Start ins Geographie-Studium in Kiel!

Platzvergabe für Begleitseminare WS2014/15 Physische Geographie I / Humangeographie I


Die Plätze für die Begleitseminare Physische Geographie I, Humangeographie I und Übung GIS I werden wie folgt verteilt:

Voraussetzung: Bitte bringen Sie zum Termin Ihre STU- und Matrikelnummer mit.

Erstsemester Geographie: Sie bekommen Ihren Patz im Rahmen der Einführungsveranstaltung Geographie.

Übung GIS I begleitend zur Vorlesung für Geographie Bachelor (Lehramt 3.+5.Semester und Wiederholer) und Nicht-Geographen: Mi 15.10.14 - 19:15h im Hörsaal Geographie (LMS 12, HS9).

BS Physische Geographie I für Geographie Bachelor (Lehramt 3. Sem. und Wiederholer) und Nicht-Geographen: Mi 15.10.14 - 18:15h im Hörsaal Geographie (LMS 12, HS9).

BS Humangeographie I für Geographie Bachelor (3. Semester (Lehramt und Wiederholer)) und Nicht-Geographen (z.B. Soziologie-Bachelor): Do 23.10.14 - 18:15h im Hörsaal Geographie (LMS 12, HS9).

Studierende, die diesen Kurs im ersten Anlauf nicht bestanden haben und nun wiederholen, bekommen den Platz vorbehaltlich freier Kapazitäten.

Härtefälle (Menschen mit Handicap, Spitzensportler, Menschen mit Kindern) melden sich bitte in der Sprechstunde der Studienkoordination Geographie bis Mo 20.10.14 - 12:00h. Wenn Sie verhindert sind, dann lassen Sie sich bitte vertreten mit Stu und Matrikelnummer.

Integrierte Deutsch-Brasilianische Studiengänge mit Doppelabschluss

Auch für die Jahre 2014-2015 besteht wieder eine Hochschulkooperation zum Austausch von Studierenden des Geographischen Instituts der CAU Kiel und des Departamento de Geografia der Universidad Federal de Pernambuco (UFPE) in Recife. Mittlerweile ist die Kooperation intensiviert worden. Ab sofort besteht die Möglichkeit eines Doppelabschlusses. [mehr]